Immobilienrendite für Kapitalanleger

Die Rendite als wichtigste Kaufentscheidung für Kapitalanleger

Möchten Sie als Käufer z.B. einer Eigentumswohnung diese nicht für den Eigenbedarf nutzen, sondern zur Kapitalanlage erwerben, steht bei einer Kaufentscheidung natürlich die Frage nach der Rendite ganz weit im Vordergrund. Die mögliche Rendite sollte man als Kapitalanleger so realistisch wie möglich ermitteln und dabei die eigenen finanziellen Möglichkeiten genau hinterfragen, denn sicher möchte am Ende niemand, dass eine Finanzierung scheitert, oder die erhoffte Rendite ausbleibt.

Die Bruttorendite als Werbeversprechen

Sollte Ihnen als Erwerber einer Immobilie bereits im Expose oder während eines Verkaufsgespräches eine sehr gute Rendite versprochen werden, sollten Sie trotzdem mit Ihrem Jubel noch etwas warten. Meist wird nämlich mit der Bruttorendite geworben, weil diese natürlich schöner aussieht, als die Rendite nach Abzug aller Kosten und Belastungen. Erst dann haben wir nämlich die realistische Rendite, die Nettorendite.

Von der Brutto- zur Nettorendite

Die reine Bruttorendite ermitteln Sie ganz einfach, indem Sie die Nettokaltmiete eines Jahres durch den Kaufpreis teilen. Soweit so gut. Nun gibt es allerdings neben dem eigentlichen Kaufpreis auch sogenannte Kaufnebenkosten. Das sind z.B. Grundsteuern, Maklergebühren und Notarkosten. Je nach Bundesland betragen die Kaufnebenkosten ungefähr 10%. Diese müssen Sie zum Kaufpreis dazurechnen. Damit kommen wir der Nettorendite schon etwas näher.

Sie ahnen es bereits, es kommen weitere Ausgaben auf Sie als neuen Immobilienbesitzer zu. So müssen Sie u.a. mit monatlichen Ausgaben für Verwaltung und Rücklagen rechnen. Auf diese sogenannten Bewirtschaftungskosten entfallen schätzungsweise noch einmal 20%. Diese müssen von den Mieteinnahmen abgerechnet werden. Somit wären wir dann bei der ungefähren Nettorendite angekommen. Das schließt natürlich nicht aus, dass von Fall zu Fall weitere Kosten anfallen, aber eine grobe Einschätzung haben Sie damit an der Hand.

Formel zur Nettorendite

Nettorendite = (Monatliche Kaltmiete-20%) x 12 / (Kaufpreis+10%)

Zum Schluss noch ein Wort in eigener Sache, die Nutzung der Angaben erfolgt natürlich auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung. Wir übernehmen keinerlei Garantie und Haftung.

Google MyBussiness

Top Rezesionen von unseren Kunden auf Google MyBussiness. Kunden empfehlen uns als Dresdner Immobilienmakler.

1 Bewertungen
Gesamtbewertung: 5.00/5.00

Makler-Empfehlung.de

Top Bewertungen als Immobilienmakler in Dresden auf makler-empfehlung.de. Von Kunden empfohlene Immobilienmakler.

4 Bewertungen
Gesamtbewertung: 5.00/5.00

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung sowie die Möglichkeit zum Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.